Pernionin Thermo-Teilbad

11,70 €
  • Beschreibung

Anwendungshinweise

  • Zur Bereitung von Teilbädern.
  • Für Teilbäder ein entsprechendes Gefäß mit Wasser füllen. Die Badetemperatur beträgt 36 °C - 39 °C, bei frischen Erfrierungen nicht mehr als 18 °C - 20 °C. Die in der Dosierung angegebene Menge des Präparates unmittelbar vor dem Bad hineingießen und gut umrühren. Die Badedauer (Teilbäder und Kompressen) beträgt im Allgemeinen 10 Minuten. Das Bad kann zu jeder Tageszeit angewendet werden.

Dosierung

  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis:
    • Anwendung bei Erwachsenen:
      • Handbad, Armbad (bis zum Oberarm), Fußbad, Unterschenkelbad:
        • etwa 5 ml des Präparates auf 1 Liter Wasser.
      • Kompressen: etwa 10 ml des Präparates auf 1 Liter Wasser.
      • In der Regel wird ein Bad pro Tag genommen.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Anwendung kann so lange erfolgen, wie Beschwerden bestehen oder so lange, wie es Ihnen Ihr Arzt empfiehlt.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Präparates zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Im Falle einer Überdosierung treten starke Hautrötung und Brennen der Haut auf, die nach einiger Zeit wieder verschwinden. Mehrfaches Abspülen mit klarem Wasser ist dann empfehlenswert.
    • Nach versehentlicher Einnahme größerer Mengen des Konzentrates können Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten. Beim Erbrechen besteht die Gefahr, dass Schaum in die Lungen gelangt und zu einer Lungenentzündung führt. Deshalb sollte Erbrechen nicht herbeigeführt werden. Bei Kindern kann es nach Aufnahme größerer Mengen aufgrund des Alkoholgehaltes zu lebensbedrohlichen Vergiftungen kommen.
    • Nach Einnahme des Konzentrates ist der Arzt aufzusuchen, der über die weitere Behandlung entscheidet.

 

  • Wenn Sie die Anwendung des Präparates vergessen haben
    • Wenn Sie einmal zu wenig des Arzneimittels verwendet haben, fügen Sie nicht zusätzlich Konzentrat hinzu, sondern nehmen Sie bei der nächsten Anwendung die Menge, die beschrieben ist oder von Ihrem Arzt verordnet wurde. Wenn Sie eine Anwendung vergessen haben, holen Sie sie sobald wie möglich nach. Fahren Sie dann mit der Anwendung fort, wie beschrieben oder von Ihrem Arzt verordnet.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Bei einer Unterbrechung oder vorzeitigen Beendigung der Behandlung können die Krankheitszeichen wieder auftreten oder sich verschlechtern.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Indikation

  • Das Arzneimittel ist ein medizinisches Rheumabad mit durchblutungsfördernder Wirkung.
  • Das Präparat wird angewendet zur unterstützenden Behandlung bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, zur vorübergehenden Steigerung der peripheren (oberflächlichen) Durchblutung, bei Erfrierungsschäden 1. Grades (Frostbeulen).

Gegenanzeigen

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Benzylnicotinat oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,
    • bei schweren Herz-, Leber- und Nierenerkrankungen,
    • bei entzündlichen Hauterkrankungen,
    • bei offenen Wunden,
    • bei arteriellen Gefäßverschlüssen an Gliedmaßen,
    • bei schweren diabetischen Mikroangiopathien (einengende oder verlegende Veränderungen kleiner und kleinster Arterien bei Zuckerkrankheit).
    • in der Schwangerschaft,
    • in der Stillzeit,
    • bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern unter 12 Jahren.

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Mögliche Nebenwirkungen:
    • Bei genauer Beachtung der Dosierungsanleitung werden im Allgemeinen keine Nebenwirkungen beobachtet. Individuelle Überempfindlichkeitsreaktionen (wie z. B.Juckreiz, Kontaktekzem, Schwellung, Rötung) können in einzelnen Fällen auftreten; ein Aussetzen der Bäder ist dann zu empfehlen.
    • Hinweis: Ein leichtes Brennen der Haut sowie Hautrötung sind Zeichen der Wirkung des Bades.
    • Benetzung der Schleimhäute mit unverdünntem Konzentrat verursacht brennende Schmerzen.
  • Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
    • Bei Auftreten entsprechender Anzeichen wie z. B. Hautrötungen, ggf. verbunden mit Juckreiz, beenden Sie bitte die Anwendung und suchen Ihren Arzt auf, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann.
    • Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Präparat nicht nochmals angewendet werden.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.

Warnhinweise

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Präparat anwenden.
    • Bei größeren Hautverletzungen und akuten (plötzlich auftretenden) und unklaren Hauterkrankungen, schweren fieberhaften und ansteckenden Erkrankungen, Herzinsuffizienz (Herzmuskelschwäche) und hohem Blutdruck soll das Präparat nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.
    • Das Präparat darf nicht unverdünnt angewendet werden. Badekonzentrat nicht direkt auf die Schleimhaut aufbringen. Nicht im Bereich der Augen verwenden. Sollten versehentlich Spuren des Arzneimittels ins Gesicht gelangen, kann vorübergehend ein im Allgemeinen harmloses Brennen mit anschließender Hautrötung auftreten. Mehrfaches Abspülen mit klarem Wasser ist dann empfehlenswert.
    • Kinder und Jugendliche
      • Säuglinge, Kleinkinder und Kinder unter 12 Jahren sind von der Behandlung auszuschließen.
      • Zur Anwendung bei Jugendlichen von 12 bis unter 18 Jahren liegen keine ausreichenden Daten vor. Daher wird die Anwendung bei Jugendlichen unter 18 Jahren nicht empfohlen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine Besonderheiten zu beachten.

bei Schwangerschaft

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Das Präparat darf nicht angewendet werden während Schwangerschaft und Stillzeit.

Wechselwirkungen

  • Anwendung des Präparates zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Wirkstoff(e)

Benzyl nicotinat

Hilfsstoff(e)

Chinolingelb
Polysorbat 80
Patentblau V
Isopropylalkohol
Fichtennadelöl
Polysorbat 20

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6